OVI Rudolf Wessely jun. - Nachruf

09.07.2017

Der Tod gehört zum Leben - diese Tatsache haben wir am Samstag, den 10. Juli 2017 wieder schmerzvoll erfahren müssen. Unser Freund und Kamerad - OVI Wessely Rudolf jun. - ist im 42. Lebensjahr viel zu früh von uns gegangen. Unsere tiefste Anteilnahme gilt seiner Familie und seinen Freunden!

Ich durfte Rudi seit seiner Kindheit begleiten und bin sehr dankbar dafür. Freundschaft schlossen wir, als er als Jugendlicher das Handwerk des Schlagwerkers bei mir erlernte und später in den wundervollen Jahren bei der Musikkapelle Kuchl.

Ebenso begeistert trat er 1991 in die Fußstapfen seines Vaters als 16-Jähriger der Freiwilligen Feuerwehr Kuchl bei. "Einmal ein Feuerwehrmann - immer ein Feuerwehrmann" war schon damals sein Ausspruch und wir führten stundenlang interessante Gespräche über alles, uns wichtig Erscheinende - vor allem über die Feuerwehr.

2001 gelang es uns gemeinsam, die Feuerwehrjugend in Kuchl zu gründen, die bis heute nachhaltig unseren Nachwuchs sichert. Rudolf lebte seinen Feuerwehrtraum privat und auch beruflich (für einige Zeit) intensiv und mit vollem Herzen: Sachbearbeiter für die Feuerwehrjugend im Tennengau; Ausbildner an der Landesfeuerwehrschule Salzburg; Ortsfeuerwehrkommandant der Freiwilligen Feuerwehr Hallein (nach seinem Umzug und Heirat) - bis ihm sein Herz ein Zeichen gab ...

Rudi - ich bin dir dankbar als Freund, als Mensch und natürlich auch als Feuerwehrkamerad für deine Menschlichkeit, deine Nähe, deine Gedanken und Visionen und für das, was du für die Feuerwehr getan hast ...

ABI Rupert Unterwurzacher